Login

Donau Zeitung am 20.01.2017 - Kreis Dillingen

  Staufener haben viel vor
    Bürgerverein plant zwei Ausstellungen

S t a u f e n  Der Historische Bürgerverein Staufen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Buchvorstellung, Jubiläumsabend und Sterbebilderausstellung waren die herausragenden Themen bei der Jahreshauptversammlung.

Der Vorsitzende des Historischen Bürgervereins Staufen, Karl-Josef Stutzmiller, konnte im Schulungsraum der Staufener Feuerwehr eine stattliche Zahl an Mitgliedern begrüßen. In seinem Jahresbericht für 2016 ging der Vorsitzende besonders auf die Buchvorstellung im April ein. Knapp hundert Besucher waren zur Vorstellung gekommen. Und fast jeder hatte ein Buch gekauft. Absoluter Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Jubiläumsabend im Klubhaus der Eintracht Staufen. Mit vielen einheimischen und auswärtigen Gästen konnte der Bürgerverein sein 25. Jubiläum feiern.

Weitere Veranstaltungen waren die Sterbebilderausstellung, die im November an zwei Wochenenden stattfand und wieder sehr großen Anklang fand, die Kräuterwanderung und das Sonnwendfeuer. Im laufenden Jahr sollen zwei Ausstellungen stattfinden: „Wirtshauskultur im Bachtal“ anlässlich „475 Jahre Schlößle Staufen“ und im Herbst eine Ausstellung in Anlehnung an die Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“.

Theresia und Gerhard Ruf, Wolfram Berger, Ingeborg Erasin, Lars Minder sowie Susanne und Jürgen Knauer wurden für 25 Jahre Treue zum Verein geehrt und der Zweite Vorsitzende Peter Eberhard gab die Termine für 2017 bekannt.

Karl-Josef Stutzmiller hielt im Anschluss an die Versammlung einen Bildvortrag mit dem Titel „Altes Dorfleben, Romantik und Wirklichkeit“. „Geschichte und Geschichten für die nachfolgende Generation festhalten“, waren die Schlussworte. (dz)

Fussball AKTUELL

... lade Modul ...
Eintracht Staufen auf FuPa