Login

Heidenheimer Zeitung am 9. Juni 2017 - REGIONALSPORT

FC Härtsfeld siegt im Herzschlagfinale

Am Ende musste die Verlängerung her: In einer umkämpften Partie um den Platz in der Kreisliga A 3 setzte sich der FC Härtsfeld nach 120 Minuten gegen B-Ligist Eintracht Staufen durch.

Kaum mehr Kraft für eine dreißigminütige Extraschicht hatte zum Ende der regulären Spielzeit eigentlich keiner der 22 Akteure auf dem Platz. Dennoch mussten beide Mannschaften nochmals ran, weil in den ersten 90 Minuten eben auf beiden Seiten teils gute Chancen ungenutzt blieben, ein weiteres Tor aber hüben wie drüben nicht mehr gelingen wollte. So stand es kurz vor 20 Uhr am gestrigen Abend zwischen dem FC Härtsfeld und der Eintracht aus Staufen 1:1 – eine Entscheidung musste also mindestens in der Verlängerung her.
Die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung für die selbstbewusst aufspielenden Staufener (ein Klassenunterschied war zu keiner Zeit spürbar) nach gerade einmal 18 gespielten Minuten erzielte der mitgelaufene Abwehrchef Florian Fetzer mit dem Hinterkopf – nach gut getretenem Freistoß von Tim Rekittke. Staufen blieb auch in der Folge am Drücker, verpasste es aber trotz guter Chancen, den vielleicht zu diesem Zeitpunkt schon vorentscheidenden zweiten Treffer zu erzielen.
Verpasste Vorentscheidung

Stattdessen konnte sich der FC Härtsfeld, dem in den ersten 45 Minuten nach vorne nicht all zu viel gelingen wollte, in die Pause retten. Und machte nach dem Wiederanpfiff vieles besser: nach technisch schöner Vorarbeit von Florian Linder, nahm sich Miguel Hausy in der 47. Minute ein Herz und platzierte seinen nicht allzu scharf getretenen Schuss aus 25 Metern im linken oberen Torwinkel. Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das in der regulären Saison keinen Sieger verdient hätte.
Der muss in einem Relegationsspiel aber her und so konnte sich schon aus diesem Grund keines der Teams mit einem Remis zufrieden geben: In der daraufhin folgenden Verlängerung fiel es den 22 Akteuren auf beiden Seiten sichtbar schwer, sich weitere zwingende Torchancen herauszuspielen.
Und als viele der mehreren hundert anwesenden Zuschauer im Herbrechtinger Stadion schon fast mit einem Elfmeterschießen rechneten, fiel dann doch noch die Entscheidung zugunsten des Vorletzten der Kreisliga A 3.
Alles zur Relegation 2017: http://www.fupa.net/suedwest/relegation/2017.

FB Relagation 2017 - Haertsfeld siegt gegen Staufen
Steh auf Junge, wir haben es geschafft: Mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung im Relegationsspiel gegen Eintracht Staufen hält der FC Härtsfeld die Klasse und tritt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A 3 an. Foto: Oliver Vogel


siehe auch die Berichte:
Relegation 2017 - Immer eine enge Kiste
Relegation: Kein Glück in der Nachspielzeit

Drucken E-Mail