8. Spieltag am 21.10.2018 - Auswärtssieg !
Mergelstetten II 3 : 5
 Eintracht Staufen

Torreiche Partie mit dem besseren Ende für Staufen

Donau Zeitung am 26.10.2018 - Sport vor Ort
SV Mergelstetten II - Eintracht Staufen 3 : 5 (2 :3)
Ein torreicher Auswärtssieg stand unterm Strich beim Spiel der Eintracht in Mergelstetten. Staufen begann sehr stark und überrollte den SVM zunächst.

Wentzel und zweimal Torjäger Prencipe sorgten für die vermeintlich frühe Vorentscheidung. Nach 14 Minuten stand es bereits 0:3, die Eintracht ließ in dieser Phase noch weitere gute Torchancen liegen. Nach dem dritten Treffer änderte sich das Bild schlagartig. Von der Anfangsüberlegenheit war nichts mehr zu erkennen. Bis zum Wechsel verkürzte der SVM auf 2:3 und war zurück im Spiel. Kurz nach dem Wechsel gelang den Gastgebern der Ausgleich und das Spiel war wieder offen. Staufen besann sich dann und hatte nun wieder Feldvorteile. In der 64. Minute brachte Prencipe sein Team wieder in Führung – 3:4. In der Nachspielzeit sorgte Rommer für die Entscheidung – 3:5. (AKÜ)

Der 8. Spieltag am 21.10.2018
13:00     Mergelstett. II    - Ein. Staufen    3 : 5
15:00     Oggenhausen    - Nattheim II      0 : 6
15:00     Herbrechting    - AC Milan II        3 : 1
15:00     Härtsfeld    - SV Bolheim             4 : 0
15:00     SG Auernheim   - TSG Giengen   3 : 1
15:00     SV Altenberg    - Bissingen          1 : 0


Donau Zeitung am 26.10.2018 - Sport vor Ort
Topduell geht knapp an den SV Altenberg

WFV-Kreisliga B/V: SV Altenberg - Bissingen  1 : 0

Nach einem intensiven und spannenden Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B/V gegen den SV Bisssingen ging Altenberg als 1: 0-Heimsieger vom Feld. Der SVA baute damit seine Tabellenführung auf vier Punkte aus. Das „Tor des Tages“ fiel in der 25. Minute: Lucas Lanzinger flankte zu Moritz Rettenberger, der zur umjubelten Führung traf. Die Schlussphase gehörte dann den Gästen. Altenberg konnte sich bei Keeper Alois Reinelt bedanken, der mit zwei Glanzparaden seinen Kasten sauber hielt. (YAFO)
Reserven: 1: 4; SVA-Tor: L. Ulm